Zusammenfinden und Lebensfreude für Ukrainerinnen durch Kunstprojekt

Im Rahmen unserer Mitgliedschaft im DER PARITÄTISCHE hat unsere Migrationsberatung über die Aktion Deutschland Hilft das Kunstprojekt „Sich wieder am Leben fühlen – mit künstlerischen Tun“ gestartet. In Zusammenarbeit mit der Galerie ARTgerecht bietet das Projekt geflüchteten Ukrainerinnen in Eberbach die Möglichkeit ihre Lebensfreude durch Kunst wieder zu entdecken.
Malen, austauschen, gemeinsam lachen: in unserem Kunstprojekt stehen die Begegnungen zwischen den Menschen im Vordergrund. So entstehen in entspannter Atmosphäre ukrainische und ethnische Kunstwerke in Form von Gemälden, Stickereien, Näharbeiten, Perlenkunst und mehr. Ein weiteres Ziel des Projektes ist es, den geflüchteten Frauen und Kindern eine Ablenkung zu bieten und zu einer Tagesstruktur zu finden.
Die Kunstwerke können gegen Spenden auf Veranstaltungen und Märkten erworben werden. So haben wir beispielsweise erfolgreich am Eberbacher Frühlingsfest und am Lebendigen Neckar in Heidelberg teilgenommen. Ein Teil der Erträge aus den Spenden dient den Materialeinkäufen, der Rest wird zielgerichtet als Spende an die Ukraine weitergeleitet.

Lesen Sie hier einen ausführlichen Bericht der RNZ über das Kunstprojekt und hier ein paar Impressionen, Kunstwerke und Kurzfilme vom Projekt.

Mitglied im Bündnis: