Project Description

Büro für Inklusion

Wir verstehen Inklusion als einen gesamtgesellschaftlichen Prozess.
Barrierefreiheit in allen Bereichen ist hierbei ein wesentlicher Bestandteil.
Unser Büro für Inklusion hat sich mit den Projekten Heidelberg hürdenlos und dem Inklusions-Atlas auf den Weg gemacht, Heidelberg auf seinem Weg zu einer inklusiven Kommune zu begleiten.

Eine weitere Kernaufgabe ist die Unterstützung des bmb – Beirat von Menschen mit Behinderungen der Stadt Heidelberg – bei der Durchführung von Projekten und Veranstaltungen sowie bei Verwaltungsaufgaben.

Zurück zur Übersicht

Downloads als PDF

Heidelberg hürdenlos

In Heidelberg leben rund 20.000 Menschen mit Schwerbehinderung, d.h. einem Grad der Behinderung von mindestens 50. Durch den hohen Anteil an denkmalgeschützten Gebäuden prägen bauliche Barrieren den Alltag von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Sie können sich z. B. nicht einfach eine neue Arztpraxis aussuchen oder mit Freunden zum Essen verabreden. Wichtig ist, ob und wie sie hineinkommen und darin klarkommen.

Unsere Online-Datenbank Heidelberg hürdenlos liefert diese Informationen sehr detailliert. Über 1200 Objekte in vielfältigen Bereichen wie z.B. Behörden, Gesundheit, Dienstleistung, Gastronomie, Freizeit, Bildung und Kultur sind bereits veröffentlicht, zudem Behindertentoiletten und -Parkplätze.

Heidelberg hürdenlos ist ein gemeinsames Projekt mit dem bmb ­– Beirat von Menschen mit Behinderungen und wird gefördert von der Stadt Heidelberg.

Zurück zur Übersicht

Downloads als PDF

Inklusions-Atlas
Freizeit für alle

Suchen Sie eine Freizeitbetätigung, bei der es egal ist, ob Sie eine Behinderung haben oder nicht?
Im Inklusions-Atlas finden Sie ohne große Mühe und Zeitaufwand ein für Sie passendes Freizeitangebot.

Ob Sie eine neue Sportart ausprobieren, eine Museumsführung machen, im Chor singen oder einfach nur neue Kontakte mit Gleichgesinnten knüpfen wollen: Im Inklusions-Atlas sind vielseitige Aktivitäten zusammengestellt.
Sie können Informationen z.B. über die Art des Angebotes, die Teilnahmebedingungen und Barrierefreiheit auch in einfacher Sprache abrufen.

Der Inklusions-Atlas wird unterstützt durch die Stadt Heidelberg

Haben oder kennen Sie ein inklusives Angebot, das wir aufnehmen könnten, z. B. eine Sportgruppe, einen Kurs oder auch eine einmalige Veranstaltung? Dann füllen Sie bitte unseren Fragebogen aus – wir veröffentlichen Ihren Eintrag gerne nach einer internen Prüfung.

Hier geht’s zum Fragebogen

In Kooperation mit dem Amt für Soziales und Senioren der Stadt Heidelberg arbeiteten wir ab Januar 2014 an dem Projekt Freizeit inklusiv. Das Projekt wurde gefördert vom KVJS – Kommunalverband Jugend und Soziales Baden-Württemberg und wissenschaftlich begleitet von IfaS– Institut für angewandte Sozialstudien der Hochschule Stuttgart.

Der Inklusions-Atlas ist Bestandteil des Projekts anders? engagiert! im Rahmen des Förderprogramms Impulse Inklusion des KVJS. Neben der Stadt Heidelberg ist hier der Paritätische Heidelberg Projektpartner.

 

Martina Laurenz

Zurück zur Übersicht

Downloads als PDF